Sterne zeichnen – Inchies auf schwarzem Zeichenpapier (Fabriano Black Black, POSCA Marker)

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie

In den letzten Tagen hatte ich Lust drauf, wieder ein paar Sterne zu zeichnen. Entstanden sind diese 25 Inchies. Ich habe dafür einen neuen Zeichenblock ausprobiert, das Fabriano Black Black Papier. Mein Plan ist, auch den Rest des Blockes mit vielen Sonnen zu füllen.

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie

Da ich noch nicht weiß, was genau ich mit den Inchies anfange und ob ich sie überhaupt ausschneide, habe ich die Ränder mit Tape abgeklebt. Dadurch sieht die Seite am Ende etwas ordentlicher aus.

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie

Zuerst zeichne ich erst mal den Himmel, der hier am Horizont etwas heller sein soll. Für die Übergänge bei den Farbverläufen benutze ich meinen Wassertankpinsel. Neben Schwarz und Weiß verwende ich für die Inchies folgende Farben: Marineblau, Blau und Smaragdgrün.

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie

Infos zur Farbe: Ich habe durchgehend die deckenden POSCA Marker benutzt. Genaueres zu den Stiften findet ihr hier: POSCA Marker Test - Deckende Farben auf Wasserbasis

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie

Als nächstes spritze ich etwas weiße Farbe über die Inchies. Das werden die ganz kleinen Sterne im Hintergrund und somit die Grundlage für den Himmel. Am Boden zeichne ich kleine Hügel ein, auf denen dann die Beobachter stehen konnten. Anschließend schenke ich jedem Inchie noch drei kleine Menschlein.

Jetzt fehlen noch die Sterne. Dafür verwende ich einen weißen Marker und einen Zahnstocher. Damit sie auch schön leuchten, zeichne ich um einige der Sterne noch einen Schein herum, mit einem weißen Albrecht Dürer Aquarellstift von Faber Castell.

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie

Infos zum Papier: Es handelt sich hier um einen Block vom Black Black Zeichenpapier von Fabriano. Es ist 300g/m² schwer, also einigermaßen dick und schön glatt, ohne groß sichtbare Struktur. Es besitzt eine matte, unbeschichtete Oberfläche. Für die Herstellung werden lichtechte Pigmente verwendet, das schwarz sollte also einigermaßen Sonnenfest sein. Für Inchies bzw. kleinere Bilder erscheint es mir ganz geeignet. Allerdings denke ich, dass es nicht viel Wasser verträgt. Mein Eindruck ist, dass trockene Medien ganz gut funktionieren. Eines meiner Inchies war etwas zu nass, das merkt man auch leicht auf der Rückseite. Bei größeren Aquarellbilder wird sich das Papier also vermutlich etwas wellen.

Und hier noch die fertigen Motive ohne Tape:

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie

inchies auf schwarzem papier (fabriano) mit posca marker von sockenzombie


Dieser Blog ist werbefrei! Bestimme selbst, was dir meine Programme, Infos, Geschichten und Tutorials wert sind.
Unterstütze mich, indem du meinen PayPal Account fütterst.
Mit jedem Cent hilfst du, wiederkehrende Serverkosten dieses Blogs abzudecken & Material zum Erstellen neuer Artikel zu finanzieren. Vielen Dank!

Eine Antwort schreiben