Materialtest: Gouache-Set von GIOTTO (Primärfarben für Massen-Skizzen)

sockenzombie künstler materialtest giotto gouache primärfarbenset

Eigentlich hab ich mir ja vorgenommen, dieses Jahr keine neuen Farben zu kaufen. Aber Vorsätze sind dazu da, um gebrochen zu werden. Also landeten direkt am 2. Januar 2022 (neben sehr viel Papier <3) auch "2" Farben in meinem Einkaufswagen:

  • Old Holland Golden-Green
    von dessen Pigment (PY129) ich bereits einen Dot der Marke Isaro (Chartreuse Yellow) besaß und
  •  

  • ein billiges Gouache Primärfarben-Set
    mit 5 x 10 ml Farbe. Um dieses soll es in diesem Artikel hauptsächlich gehen.

Es kostete nur 2,61 € für fünf Farben! Ja, ihr lest richtig, das ist kein Schreibfehler. Ich nahm es mit, weil ich einfach nicht glauben konnte, dass es fünf Farben für diesen Preis geben kann. Tja, gibt es und hier sind sie:

sockenzombie künstler materialtest giotto gouache primärfarbenset

Folgende Farben sind enthalten:

15 Cyan
Ich beginne mal mit dem Negativen, denn das Blau gefällt mir von allen Farben am wenigsten. Klar, es ist ein verwendbares Blau, aber leider etwas schwach pigmentiert. Es wirkt etwas kreidig und eine gleichmäßige Fläche damit zu erstellen ist schwer, da sie sich etwas unregelmäßig vermalt. Die Farbe erinnert mich von der Art her an ein Aquarellblau, das ich mal von der Marke White Nights besaß, wobei das aber noch schlechter war und für den Preis hier will ich eigentlich nicht meckern. Also sag ich es mal so: In der Tube ist auch verwendbares Blau vorhanden.

06 Primary Red (Magenta)
Das Magenta war eine absolut positive Überraschung für mich. Zunächst war ich skeptisch, da die Farbe mit "Permanent Rot" auf der Verpackung bezeichnet wird und auf der Verpackung auch eher Rot als Magenta wirkt, was für ein Primärfarbenset unbrauchbar wäre. Aus der Tube kam mir dann allerdings ein unerwartet schönes Magenta entgegen. Es strahlt und wirkt kräftig pigmentiert, also von den fünf Farben würd ich sagen, Jackpot!

02 Primary Yellow
Über Geld kann ich nicht viel sagen, es ist ein hübsches Gelb. Nicht ganz so kräftig und strahlend wie das Gelb meiner Talens Farben, aber annehmbar.

24 Ivory Black
Das schwarz mag ich, es ist schön kräftig und durch das matte der Gouache Eigenschaft wirkt es schön dunkel.

01 White
Das Weiß ist auch okay. Es deckt einigermaßen und lässt sich gut mit den anderen Tönen mischen. Es entfaltet seine Wirkung erst während des Trocknens richtig.

sockenzombie künstler materialtest giotto gouache primärfarbenset

Oben eine kleine Übersicht, wo ich ein wenig mit den Farben herumgespielt habe. Vergleicht das Farbrad unbedingt mal mit dem hier:

➔ Talens Extra Fine - Primärfarben Set.

 

Meine Eindrücke der Eigenschaften

Deckbarkeit
Die Farben decken allgemein im nassen Zustand kaum, gewinnen dann aber während sie trocknen an Deckkraft. Das ist anfangs zunächst ungewohnt und sollte man während des Malens bedenken.

Auf dem Bild oben, kann man rechts bei den Einzelfarben sehen, wie sie den schwarzen Balken teilweise überdecken. Im Original wirkt das noch etwas deckender als auf dem Foto. Bevor die Farbe getrocknet ist, sah man den Balken fast komplett durch. Natürlich decken sie nicht vollkommen, aber doch besser als die meisten Farben, die ich bisher getestet habe. Eine Deckkraft, die selbst mich zufriedenstellt, gibt es bisher sowieso nicht, dennoch finde ich sie (nach dem Trocknen) ganz okay.

Malverhalten
Im Gesamten ist das Malverhalten okay und nicht wirklich angenehm, wenn man Künstlerqualität gewohnt ist. Der Auftrag von Verläufen ist bei Farben mit Weiß (das erst nach dem Trocknen richtig sichtbar wird) und Cyan eher schwierig. Also jetzt auch nicht unterirdisch schlecht, aber eben auch nicht gut. Am besten man mischt die Farben hier vor dem Trocknen, anstatt sie im Nachhinein zu übermalen.

Mischbarkeit
Die Farben lassen sich ganz gut mischen. Vor allem den Lilaton hätte ich nicht erwartet. Im Gesamten allerdings wirkt alles etwas ... hm, schwierig. Es ist schwer das zu beschreiben, aber es macht nicht ganz so viel Spaß wie mit hochwertigeren Farben.

Anlösbarkeit
Die Anlösbarkeit ist interessant. Es dauert nämlich etwas, bis sie sich mit Wasser wieder vom Papier lösen lassen, aber es funktioniert. Meine Talens Farben reagieren hier sofort, wodurch es bei denen manchmal zu unerwarteten Mischungen kommt. Hier passiert das nicht. Im Grunde machen die billigen GIOTTO Farben genau das, was ich mir von Farben wünschen würde: Sie lassen sich durch die Verzögerung der Wassereinwirkung kontrolliet anlösen und dadurch auch übermalen, ohne sich sofort zu vermischen.

sockenzombie künstler materialtest giotto gouache primärfarbenset

Gesamteindruck

Ihr könnt sie auf jeden Fall mitnehmen, für den Preis sind sie fast wie geschenkt.

Es zeigt sich für mich außerdem wieder einmal, dass man seine Farben und ihr spezifisches Verhalten kennen sollte, um effizient mit ihnen zu arbeiten, damit sie genau das tun, was man will.

Die einzelnen Töne sind allgemein natürlich nicht so dicht pigmentiert und strahlen auch nicht so kräftig wie teure Farben. Manche mehr, manche weniger. Zum Kennenlernen von Gouache als Medium würde ich sie nicht empfehlen. Zum Ausprobieren allgemein und Herumspielen mit Farben reichen sie absolut.

Für richtige Kunstwerke sind sie zwar weniger geeignet, dafür aber perfekt zum Spielen und Herumschmieren, ebenso wie für Skizzen. Vor allem wenn ihr massenhaft Übungen machen wollt, sind die billigen GIOTTO Farben sehr nützlich. Denn man kann sie ohne schlechtes Gewissen einsetzen, muss keine Angst haben dabei teure Farbe zu verbrauchen und das Ergebnis ist trotzdem ansehbar.

Zusammenfassung: Für wen sind die Farben geeignet?

  • Leute, die noch nie was mit Farben gemacht haben.
  • Künstler, die wenig Geld ausgeben und gleichzeitig viel Üben möchten.

➔ Für umgerechnet 52 Cent pro Tube finde ich die Farben voll okay.

 

Noch mehr Farbe!

Was ich euch unbedingt noch zeigen mag, ist die wunderschöne Goldgrüne Farbe (Old Holland Golden-Green), die ich wie oben erwähnt neben viel Papier auch besorgt habe. Daher als Abschluss noch ein Bild meiner Goldgrün Farben:

sockenzombie künstler materialtest giotto gouache primärfarbenset

Das PY129 Pigment ist eine super Ergänzung zu meinem PY150 (Green Gold) von Mijello Mission Gold und wird nach dem Aufbrauchen des Isaro Dots ein Näpfchen in meinem aktuellen Farbkasten füllen. Es ist so ein wunderschöner Farbton! Freu mich drauf, ihn einzusetzen :-)

→ Unterstütze Sockenzombie, indem du diesen PayPal Account fütterst.

Alle Geschichten, Tutorials, Programme und Infos auf diesem Blog sind kostenlos und werbefrei! Mit jedem Euro hilfst du, wiederkehrende Serverkosten abzudecken und Material zum Erstellen zukünftiger Artikel zu finanzieren.

Vielen Dank!

Schreibe deine Gedanken zu diesem Artikel:


(Weitere Infos unter "Kommentarfunktion" im Impressum.)