Kapitel 3: Challenges (Wie wird meine Künstlerseite bekannter?)

Diese Tipps sind Teil des E-Books:

 

Eine Künstler-Challenge ist eine gute Möglichkeit zu zeigen, was du drauf hast und andere von dir zu überzeugen. Suche dir eine Herausforderung und stelle dich ihr öffentlich.

Um die Aufmerksamkeit andere darauf zu lenken, dokumentiere den Verlauf der Challenge auf deiner Seite, so dass jeder deiner Besucher es mitbekommt. Viele werden dich motivieren und dich anfeuern. Wenn du dich gut schlägst und je ausgefallener eine Aktion ist, desto schneller wird sie sich herumsprechen.

Nachfolgend findest du viele Beispiel-Challenges. Wenn dir einzelne Dinge bei einer Herausforderung nicht gefallen, kannst du sie jederzeit für dich abändern.

3.1 Die Neuauflage

Zeichne oder bastle ein altes Bild erneut.

Diese Challenge zeigt dir deinen Fortschritt und dient der Motivation. Menschen sehen wahnsinnig gerne vorher/nachher Bilder an. Das Ergebnis dieser Herausforderung zieht Blicke auf sich und somit auch auf dich und deine Seite.

Suche ein altes Bild von dir und setzte es komplett neu um. Am besten ist es, wenn das Datum des Werkes nicht nur ein paar Wochen, sondern Monate, bestenfalls mehrere Jahre zurück liegt. Überlege dir, was du bei deiner Neukreation verbessern kannst. Da du mittlerweile einiges dazu gelernt hast, fallen dir bestimmt viele Dinge auf.

  • Vielleicht möchtest du die Komposition etwas ändern?
  • Perspektive- und Anatomiefehler verbessern?
  • Mehr oder weniger Details darstellen?
  • Ein besseres Farbschema verwenden?
  • Anderes Material benutzen?
  • Licht und Schatten besser beachten?

3.2 Verschiedene Sorten – Challenge

Suche 5 verschiedene Dinge aus, von denen du jeweils 10 verschiedene Sorten zeichnest oder bastelst.

Diese Challenge hilft dir zu lernen, wie man Abwechslung in Bilder bringt. Außerdem ziehen die fertigen Ergebnisse viele Blicke auf sich, wenn du sie nebeneinander legst. Mit gezielten Fragen kannst du deine Besucher in die Challenge mit einbeziehen. Das sorgt für Aufsehen und Interaktion auf deiner Seite.

Ein Stuhl zum Beispiel. Es ist gar nicht schwer, zehn verschiedene Stühle darzustellen. Überlege dir, welche unterschiedlichen Formen er haben könnte. Frage deine Besucher welche Materialien sie sehen wollen. Vielleicht ist der eine Stuhl aus Holz, der andere aus Glas. Verwende verschiedene Farben. Ein Stuhl kann hart sein oder gepolstert, einfach aufgebaut oder ganz kompliziert zusammengeschustert. Wie sahen Stühle früher aus? Wie könnten futuristische Stühle aussehen? Hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten!

Weitere Beispiele:

  • Eissorten
  • Pilzarten
  • Flügel
  • Planeten
  • Kopfbedeckungen
  • Baumarten
  • Straßenlaternen
  • Getränke
  • Kuchen und Torten
  • Steine
  • Flugzeuge

3.3 Gebäude – Challenge

Suche dir ein Gebäude und stelle es aus 5 verschiedenen Blickwinkeln dar.

Du kannst frei wählen, welches Gebäude du verwenden möchtest. Vielleicht dein eigenes Haus? Ein Supermarkt oder ein Theater? Zeige das Gebäude von unten, von oben, von der Seite, von schräg hinten. Nutze dazu verschiedene Perspektiven, zeige es in der Fischaugenansicht, hinter einem durchsichtigen Körper befindend, von weit weg oder in Großaufnahme. Wie wäre es mit einer Schnittansicht? Schneide die Gebäudewand heraus und zeige es von innen. Oder klappe die Seitenwände auf, wie beim Würfelbasteln und zeichne das geöffnete Gebäude.

Du kannst zu diesem Thema einen kleinen Wettbewerb veranstalten. Veröffentliche deine Werke und fordere deine Besucher auf, zu erraten, wo sich das Gebäude befindet. Wenn du ein bekanntes Gebäude wählst, funktioniert das sehr gut und es bringt dir viele Kommentare und Aufmerksamkeit für deine Künstlerseite.

3.4 Kartenspiel – Challenge

Erschaffe ein Kartenspiel mit deinen eigenen Motiven.

Du kannst hier bereits existierende Kartenspiele verwenden, z.B. ein Memorie, Tarotkarten oder Pokerkarten. Wenn du kreativ sein möchtest, kannst du dir für diese Challenge natürlich auch gerne ein eigenes Spiel ausdenken.

Veröffentliche deine Motive. Aus dieser Challenge entsteht ein Produkt, das sich gut verbreiten lässt. Es bietet die Möglichkeit, dass deine Bilder eine Verwendung finden und unter Leute kommen. Lasse die Karten drucken und verteile sie. Oder stelle sie deinen Fans als Datei zum Ausdrucken zur Verfügung.

3.5 Die Lehrer – Challenge

Bringe jemandem etwas bei. Das ist deine Aufgabe, also brauchst du ein Opfer. Das kann jemand sein, der noch nie gezeichnet/gebastelt hat oder auch ein anderer Künstler.

Im ersten Fall ist es deine Aufgabe, jemanden überhaupt erst einmal zum Zeichnen oder zum Basteln zu bringen. Das braucht oft viel Überredungsarbeit. Zeige ihm, wie er am besten anfangen kann.

Im zweiten Fall kannst du gemeinsam mit dem Künstler etwas suchen, was dieser noch nicht beherrscht, du aber schon. Vielleicht braucht er Hilfe bei der Schattensetzung, in Perspektive oder Anatomie? Tipps zu Material oder Werkzeugen? Ziel dieser Challenge ist es, irgendjemandem etwas Neues beizubringen.

Hole dir die Erlaubnis von der jeweiligen Person, diese Herausforderung zu dokumentieren und auf deiner Seite zu veröffentlichen. Auch deine Besucher werden davon profitieren.

3.6 Öffentliche Orte

Suche für 10 Tage lang jeden Tag einen öffentlichen Ort aus, begibt dich dort hin und skizziere eine Szene, die sich dort abspielt.

Für diese Challenge musst du ein wenig mutig sein. Sich zu trauen, an öffentlichen Orten zu zeichnen ist gar nicht so leicht. Es wird dir mit jedem Tag leichter fallen. Es bringt dir auch nicht nur neue Perspektiven, sondern manchmal auch neue Leute, die sich für deine Kunst interessieren. Nimm also unbedingt Visitenkarten mit.

Wenn du unsicher bist, kannst du dir für den Anfang Orte aussuchen, die frei zugänglich sind, aber an denen sich nicht viele Menschen aufhalten. Zum Beispiel ein verlassener Waldweg. Deine Aufgabe ist es, einen Teil des Ortes festzuhalten. Ob mit oder ohne Menschen/Tiere bleibt dir überlassen. Suche dir ein paar interessante Orte aus, die du gerne magst. Manchmal musst du vorher fragen, ob du etwas zeichnen darfst. Sei mutig, du schaffst das!

Beispiel:

  • Die Bar im Café um die Ecke
  • Dar Buffetbereich in deinem Lieblingsrestaurante
  • Eine Szene auf einem Spielplatz
  • Der Kassenbereich in einem Laden
  • Die Warteschlange vor einem Museum
  • Eine Gruppe von Menschen im Tierpark
  • Container im Recyclinghof
  • Der Poolbereich im Schwimmbad
  • Eine Szene im Friseurladen
  • Der Hof einer Burg
  • Den Einstiegsbereich eines Skilifts
  • Im Inneren eines Linienbusses

3.7 Stimmungs – Challenge

Stelle Charaktere in verschiedenen Stimmungen dar. Variiere dabei die Charaktere und die Stimmungen.

Bilder von immer gleich aussehenden Gesichtern und Portraits sieht man auf Künstlerseiten zuhauf, also falle auf und mache es anders! Mit dieser Herausforderung lernst du, lebendigere Charaktere zu erschaffen. Suche dir eine Figur aus und zeichne oder bastle sie in verschiedenen Stimmungen. Das kann ein Mensch sein oder auch eine Comicfigur.

Du hast hier gute Möglichkeiten zur Interaktion. Um deine Besucher mit einzubeziehen, frage sie, welche Charaktere und welche Stimmungen du darstellen sollst. Am besten schreibst du dir dafür eine Liste.

Du kannst als kleine Hilfe einen Spiegel verwenden und verschiedene Gesichtsausdrücke üben. Überlege dir ganze Szenen zu einer Stimmung und warum die jeweilige Person genau so drauf sein könnte. Dadurch findest du Hilfsmittel, wie du sie besser darstellen kannst.

Beispiele:

  • müde
  • wütend
  • traurig
  • verzweifelt
  • ängstlich
  • glücklich
  • gelangweilt
  • begeistert
  • angriffslustig
  • hungrig
  • krank
  • vorsichtig

3.8 Die Witz – Challenge

Bringe jemanden mit deiner Kunst zum Lachen.

Das Bild, das bei dieser Herausforderung entsteht, wird bei anderen sehr beliebt sein. Lustige Bilder teilt man nämlich sehr gerne.

Überlege dir also, was du lustig findest. Vielleicht ist es auch etwas, was dich erst genervt und sich erst später als witzig heraus gestellt hat? Manchmal reicht ein einfaches Bild, um eine witzige Situation darzustellen. Du kannst Fotomontagen kreieren oder lustige Botschaften in deinem Werk verstecken. Auch Comic-Strips sind hervorragend für diese Herausforderung geeignet.

Diese Challenge ist mit einem fertigen Bild nicht abgeschlossen, sondern erst, wenn du es geschafft hast, mit diesem jemanden zum Lachen zu bringen.

3.9 Wuselbilder

Erschaffe ein Wuselbild mit mindestens 100 Dingen und lege mindestens 5 Dinge fest, die man darauf finden muss.

Das Thema deines Bildes kann alles Mögliche sein. Welche Orte gibt es, die dir immer besonders wuselig vorkommen? Der Pausenhof einer Schule? Ein Zirkus? Ein Vergnügungspark? Ein Einkaufszentrum? Ein Marktplatz? Auch eine Schnittzeichnung eines mehrstöckigen Hauses eignet sich hierfür sehr gut.

Diese Challenge ist eine gute Möglichkeit, deine Besucher dazu zu bringen, eines deiner Bilder lange und genau anzusehen. Auch diese Herausforderung bietet sich für einen Wettbewerb sehr gut an. Wer findet deine versteckten Dinge als erstes?

3.10 Die Überraschungs – Challenge

Gestalte 5 Tage lang jeden Tag ein Überraschungsbild für jemanden mit einem Motiv das demjenigen gefällt.

Für diese Herausforderung darfst du Detektiv spielen. Suche dir jeden Tag jemanden aus, für den dein Überraschungsbild gedacht ist. Das können bekannte Personen sein, wie zum Beispiel berühmte Sänger, Autoren, dein Lieblingskünstler oder auch private Freunde und Verwandte.

Das Motiv sollte etwas sein, was demjenigen gefällt. Finde also heraus, was derjenige gerne mag und bereite ihm dann mit dem Bild eine Freude.

Wenn du es geschickt anstellst und das Bild der beschenkten Person gefällt, wird sie es anderen mitteilen, zum Beispiel auf einer Facebook Chronik. Das bringt dir Werbung und einen Link auf deine Künstlerseite.

Diese Tipps sind Teil des E-Books:


Dieser Blog ist werbefrei. Du bestimmst selbst, was dir meine Programme, Informationen, Geschichten und Tutorials wert sind! So kannst du mich unterstützen:

  • Füttere meinen PayPal Account (Damit hilfst du, wiederkehrenden Serverkosten dieses Blogs abzudecken, sowie Hard-, Software und Material zum Erstellen zukünftiger Artikel zu finanzieren.)
  • Auf Instagram (Abonniere mich, like dort meine Beiträge oder teile sie mit einem @s0ckenz0mbie)
  • Teile Links dieses Blogs auf deinen Seiten, Blogs, in Foren, auf deiner Facebookseite oder anderen Social Media Seiten

Vielen Dank! Ich freue mich, dich weiterhin mit Geschichten zum Träumen zu bringen und dich mit hilfreichen Artikeln unterstützen zu dürfen. <3

Eine Antwort schreiben