Kapitel 2: Möglichkeiten der Interaktion (Wie wird meine Künstlerseite bekannter?)

Diese Tipps sind Teil des E-Books:

 

2.1 Kommentare

Damit Besucher auf dich aufmerksam werden, müssen sie dich erst einmal finden. Du benötigst also Wegweiser und Straßen, die zu dir führen. Im Internet sind das Links. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, wie du sie bekommst, eine davon ist das Schreiben von Kommentaren.

Wenn du auf deine Seite hinweist, achte immer darauf, dass es wirklich passt und dass du damit zu einem Thema etwas beiträgst. Hohle Sätze, die nur darauf abzielen deinen Link zu hinterlassen und Besucher abzustauben, kommen nicht gut an.

2.1.1 Foren

Du kannst in Foren Beiträge verfassen, die mit dem Thema deiner Künstlerseite zu tun haben. Suche dir dafür ein paar Threads mit Themen, über die du auf deiner Künstlerseite selbst schon geschrieben hast. Das kann zum Beispiel ein Thread sein, in dem jemand um Hilfe fragt oder nach Anleitungen sucht. Wenn du mit einem Thema von deiner Künstlerseite helfen kannst oder genau das Tutorial geschrieben hast, nachdem jemand sucht, dann meldet dich und helfe. Das nützt euch beiden und zusätzlich den Leuten, die still mitlesen. Und davon gibt es meist eine ganze Menge.

2.1.2 Blog Kommentare

Auch Blog Kommentare können dir neue Besucher bringen. Suche dir dafür am besten Künstlerblogs, die sich mit einem ähnlichen Thema beschäftigen, wie du mit deiner Künstlerseite. Du kannst mit Texten von deiner Seite etwas Hilfreiches zum Thema eines Blogartikels beitragen. Schreibe also etwas dazu und verlinkt dann auf deinen Text.

Meistens musst du nicht mal direkt im Text verlinken. Du kannst auch einfach so Kommentare auf Blogs schreiben. Oft ist es möglich, den Namen deines Kommentars auf deine Seite verlinken zu lassen. Wenn du also einen interessanten und passenden Kommentar geschrieben hast, klicken die Leser deines Kommentars vielleicht auf deinen Namen und gelangen so auf deine Künstlerseite. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du auch etwas Sinnvolles schreibst.

2.1.3 Kommentare auf Social Media Seiten

Hilfreiche Kommentare auf Social Media Seiten wie z.B. Facebook kommen ebenfalls gut an. Wenn du mit einem Text oder einem Bild auf deiner Künstlerseite eine Frage eines Users beantworten kannst, dann schreibe das in einem Kommentar drunter. Der Fragesteller wird dir dankbar sein. Das bringt dir außerdem viel Aufmerksamkeit, denn diesen Kommentar lesen nicht nur die Fragesteller, sondern auch viele andere Benutzer, die auf der Social Media Seite unterwegs sind.

Wichtig dabei ist, dass du beim Kommentieren nicht aufdringlich bist und deine Links wirklich nur dort hinterlässt, wo es erlaubt ist und thematisch passt. Werde nicht zum Spamer, so was mögen Besucher gar nicht.

Versuche anderen mit deinen Kommentaren zu helfen und etwas zum jeweiligen Thema beizutragen, dann werden sich die Leute auch bedanken und auf deine Seite kommen.

2.2 Profile und Forensignaturen

Eine gute Möglichkeit kurzfristig aufzufallen sind Forensignaturen. Kurzfristig deswegen, weil in einem Forum oft Stammuser unterwegs sind. Irgendwann haben viele drauf geklickt und wissen bereits, was unter deinem Link zu finden ist. Ein zweites Mal braucht man eine Information selten, also solltest du die Signatur nach einiger Zeit ändern.

So eine Signatur lohnt sich allerdings nur, wenn du in einem Forum sehr aktiv bist. Je mehr Beiträge du schreibst, desto öfter platzierst du deinen Link. Erkundige dich dabei auch immer, was als Signatur im jeweiligen Forum erlaubt ist und setze dann je nach Möglichkeit deinen Link rein oder auch kleine Banner, die zu deiner Künstlerseite führen.

Diese Methode ist besonders effizient, wenn du nicht nur deinen Link präsentierst, sondern zusätzlich einen kurzen Hinweis gibst, was die Leser nützliches finden werden, wenn diese drauf klicken. Wichtig ist, dass sie das, was du hier schreibst auch wirklich auf deiner Seite finden können. Eine Lüge spricht sich schnell herum, also biete deinen Lesern immer einen echten, realen Nutzen.

Auf Seiten und Foren, auf denen du sehr aktiv bist, gibt es eine weitere Möglichkeit einen wertvollen Link zu ergattern und zwar mit deinem Profil. Wer aktiv ist, erweckt immer Aufmerksamkeit. Wenn du etwas Interessantes zu sagen hast, zeigen die Menschen Interesse an deiner Person und schauen sich deswegen auch irgendwann dein Profil im Forum oder auf der jeweiligen Seite an. Wenn es sie überzeugt und du es schaffst, dass die Leute mehr über dich wissen möchten, klicken sie auch gerne auf die Adresse deiner Künstlerseite, die du im Profil stehen hast.

Das alles klappt natürlich immer am besten, wenn du auf Seiten und in Foren unterwegs bist, die mit dem Thema deiner Künstlerseite zu tun haben, denn dort findest du Leute mit ähnlichen Interessen.

2.3 Fragen stellen und beantworten

Damit deine Besucher sehen, dass sie dir wichtig sind, kannst du ihnen hin und wieder offene Fragen stellen. Das bezieht sie in deine Künstlerseite mit ein. Besonders am Ende eines Textes ist das sinnvoll. Damit zeigst du, dass du interagieren willst und du das alles nicht nur für dich allein machst.

Wenn du eine Kommentarfunktion hast, können dir deine Leser darauf antworten und du bist im Gespräch. Menschen sind gerne Teil von etwas, also lasse sie doch an deiner Seite teilhaben.

Du kannst nach allem Möglichen fragen, zum Beispiel nach Motiv-Wünschen oder Lieblingsfarben deiner Leser. Frage nach neuen Ideen oder gehe genauer auf deinen Text ein und frage die Leute nach ihrer Meinung zum Thema.

Viele freuen sich, wenn sie helfen können. Also frage auch hin und wieder nach Hilfe. Das ist keine Schwäche und zeigt deinen Lesern, dass du nicht über ihnen stehst und auch nur ein Mensch bist. Es macht dich sympathisch. Niemand ist unfehlbar, versuchst du es aber zu sein, wirkt das ein wenig abschreckend.

Frage deine Besucher hin und wieder, was ihnen an deiner Seite gefällt und was ihnen fehlt. Das ist gut, um Feedback zu erhalten. So erfährst du, was deine Besucher von dir erwarten. Du kannst dann von dem, was ihnen gefällt, noch mehr bringen und diese Themen genauer ausarbeiten. Oft bringen dich deine Besucher durch das Feedback auch auf neue Ideen, auf die du zurückgreifen kannst.

Mache aber nicht blind, was sie dir sagen, sonnst könnte es schnell passieren, dass deine eigene Seite zu der Seite von vielen Fremden wird. Bei den Wünschen deiner Leser solltest du immer abwägen, ob sie zu dir passen. Wenn ja, dann greife ihre Anregungen auf und setze sie um. Das freut deine Besucher und weckt Sympathie. Sie werden wieder auf deine Künstlerseite kommen und vielleicht sogar zu Stammlesern.

Vergiss nicht, dass deine Meinung nicht die einzig existierende ist. Wenn deine Besucher nicht deiner Meinung sind, musst du das akzeptieren. Streite dich nicht mit ihnen darüber, sondern biete ihnen die Möglichkeit sich trotzdem zu äußern. Es kommt gut an, wenn du ein wenig toleranter bist, lösche also keine Kommentare von deiner Seite, nur weil sie dir selbst nicht gefallen. So etwas würde sich herumsprechen und negative Folgen für dich haben.

Sehr wichtig ist es auch, dass du Fragen nicht unbeantwortet lässt. Reagiere auf die Fragen und Kommentare deiner Besucher. Geh auf ihre Fragen ein und bedanke dich bei ihnen dafür. Wenn du sie ignorierst, denken sie vielleicht, dass ihre Kommentare nicht willkommen sind und werden dir nicht mehr schreiben.

2.4 Vernetze dich

Diese Methode solltest du nicht unterschätzen. Wenn du dich mit anderen vernetzt, reden die Leute über dich und du wirst bekannter. Nachfolgend findest du ein paar Ideen, um dich mit anderen zu vernetzen.

Du kannst auf Künstlerblogs nachfragen, ob du einen Gastbeitrag schreiben darfst. Der Künstler veröffentlicht dann deinen Artikel auf seinem Blog, das heißt du profitierst von den Lesern des Künstlerblogs und erhältst auch noch einen Link auf deine Seite. Wenn dein Beitrag gut geschrieben ist, werden die Leser dem Link folgen, um noch mehr von dir zu lesen. Auch der Künstler profitiert von deinem Wissen. Außerdem kannst du seine Seite verlinken, um auf deinen Artikel hinzuweisen. So hat jeder etwas gewonnen.

Ebenso ist es für dich von Nutzen, wenn du andere Künstler auf deiner Seite zu Wort kommen lässt. Führe z.B. Interviews und veröffentliche sie auf deiner Seite. Das hat zur Folge, dass der Interviewte und die Fans des Interviewten von dir schreiben werden. So bringst du dich ins Gespräch und neue Menschen werden auf dich aufmerksam.

Verlinke deine Empfehlungen. Sich vernetzen heißt nicht nur nehmen. Gib den Leuten etwas zurück, empfehle Künstler oder Artikel, die dir am Herzen liegen und zeige, dass du nicht nur in deiner eigenen Welt lebst. Das bietet einen Mehrwert für deine Besucher. Die Verlinkten freuen sich und manche geben dir sogar etwas zurück.

Auch eine Facebook-Seite oder ein Profil auf anderen Social Media Seiten bringt sehr viel. Da dieses Thema sehr umfangreich ist, solltest du dich im nächsten Abschnitt genauer damit beschäftigen.

2.5 Social Media Seiten

Ich zähle hier Facebook auf, weil die Seite sehr bekannt ist, du kannst hier aber auch andere Seiten einsetzten, wie zum Beispiel Twitter oder Google+.

Warum bringt es so viel, wenn du ein Profil auf diesen Seiten hast, die über deine Künstlerseite gehen? Ganz einfach, weil dort Leute unterwegs sind. Sehr viele Leute. Sie treffen dort alle aufeinander und von da aus kannst du die an dir interessierten herausfiltern und sie auf deine eigene Seite ziehen.

Für erste Besucher, kannst du deine Freunde bitten, deine Social-Media Seite zu liken und zu teilen. Wichtig ist auch ein gutes Profil und/oder Coverbild, das Blicke auf sich zieht. Wechsle es nicht zu oft, damit sich andere daran gewöhnen können und dich sofort erkennen.

Mit Beiträgen auf deiner Facebookseite steigerst du deine Sichtbarkeit. Damit die Leute auch auf den Link zu deiner Künstlerseite klicken, ist es wichtig, wie du deine Beiträge verfasst. Versuche mit deinem Beitrag deinen Lesern etwas zu bieten. Weise sie zum Beispiel auf einen hilfreichen Text hin, der sich auf deiner Künstlerseite befindet. Das klappt sehr gut für:

  • Anleitungen und Tutorials
  • Tipps zu bestimmtem Zeichenmaterial
  • Hilfreiche Infos über Zeichentechniken
  • Ideen, um neue Motive zu finden
  • kleine Geschichten zu deinen Bildern

Die Art des Inhalts bestimmt deine Zielgruppe. Wäge ab, wer dem Link folgen soll. Möchtest du Leute, die deine Kunst anschauen, kaufen oder bewundern? Oder möchtest du Künstler ansprechen, die selber zeichnen?

Damit dein Beitrag mehr Menschen angezeigt wird, musst du ihn prominenter machen. Das erreichst du hauptsächlich durch Interaktion. Und Interaktion erreichst du zum Beispiel durch Fragen, die andere in den Kommentaren beantworten können.

Mehr Kommentare unter deinem Beitrag bedeuten, dass der Beitrag mehreren Usern angezeigt wird. Versuche also die Gespräche in den Kommentaren am Laufen zu halten, um deine Reichweite zu erhöhen.

Schreibe deinen Beitrag über etwas Überraschendes oder etwas Fesselndes. Etwas das dich fasziniert und auch andere faszinieren könnte. Denke darüber nach, was die Leute beschäftigt. Was macht ihnen zu schaffen? Worüber würden sie gerne mehr erfahren? Auch provokante Themen regen Diskussionen an. Suche nach Themen, die polarisieren, Themen, bei denen es gegensätzliche Meinungen gibt. Hier kann es allerdings schnell zu Streitigkeiten kommen und du solltest gut aufpassen, damit es nicht ausartet. Bleibe bei den Diskussionen also möglichst höflich und akzeptiere die Meinung anderer, auch wenn sie nicht deiner eigenen entspricht.

Du kannst dir auch etwas Lustiges ausdenken und versuchen deine Leser zum Lachen zu bringen, dann liken sie deinen Beitrag. Mehr Likes erhöhen deine Sichtbarkeit. Schreibe also etwas, was man liken kann. Etwas, was die Leute schön finden oder gerne mögen. Es ist wichtig, dass du nicht zu negativ rüber kommst, denn Negatives liket man nicht. Überlege dir zum Beispiel genau, wie du eine Frage oder einen Satz formulierst, damit man ihn liken kann.

Eine weitere Möglichkeit ist es, deinen Beitrag zu teilen. Es bringt enorm viel, wenn du ihn nicht nur auf deinem privaten Profil teilst, sondern auch in Gruppen, zu denen er thematisch passt. Suche dafür einfach mit entsprechenden Begriffen nach Gruppen und trage dich bei ihnen ein. Du lernst dort andere Leute kennen, die sich auch für dein Thema interessieren und kannst beobachten, wie ihre Beiträge aussehen, welche gut ankommen und welche eher nicht. Durch das Teilen deiner Beiträge in diesen Gruppen erhältst du neue Facebook-Fans, die deine Seite liken und auch neue Besucher für deine eigene Künstlerseite.

Zusammengefasst, mehr Reichweite für einen Beitrag gibt es durch:

  • Kommentare
  • Likes
  • Teilen

Allgemein kann man sagen, dass Social Media nur etwas bringt, wenn du dort selbst sehr aktiv bist. Ohne Kommunikation funktioniert es nicht.

2.6 Aktionen

Je nach Art der Aktion erhältst du von verschiedensten Menschen Aufmerksamkeit. Wichtig dabei ist, dass die Aktion immer mit deiner Kunst zu tun hat, sonnst ziehst du Menschen an, die sich nur für die Aktion, nicht aber für dich und deine Seite interessieren. Es gibt so viele verschiedene Arten von Aktionen, such dir ein paar heraus, die dir gefallen. Sei auch kreativ und denke dir selber ein paar Aktionen aus, die zu deiner Künstlerseite passen!

Aktionen mit anderen Künstlern bringen dich und deine Seite ins Gespräch. Such dir ein paar andere Künstler und denkt euch zusammen Aufgaben aus, die ihr miteinander erledigt. Du kannst dann ihre entstandenen Bilder auf deiner Seite verlinken und die anderen verlinken deine Ergebnisse. Oft musst du dir nicht unbedingt selbst etwas ausdenken, auch das einfache Mitmachen bei Aktionen von anderen Künstlern bringt schon was. Selbst eine Aktion zu veranstalten ist natürlich effizienter und gibt dir mehr Aufmerksamkeit und mehr Interaktion für dich.

Du kannst zum Beispiel ein paar Skizzen verlosen oder ein Wunschbild. Viele würden sich darüber freuen und manche empfehlen deine Aktion sogar weiter. Oder du startest einen Bildermaraton und zeichnest jeden Tag ein Wunschbild deiner Fans.

Kleine Wettbewerbe sind ebenfalls sehr beliebt und ziehen viele Leute an. Mit Wettbewerben sind nicht unbedingt Zeichenwettbewerbe gemeint. Viele deiner Fans zeichnen selbst vielleicht gar nicht. Du kannst sie miteinbeziehen, indem du zum Beispiel einen Ideen-Wettbewerb veranstaltest. Frag deine Besucher nach verrückten Motivideen. Die coolste Idee gewinnt dann ein Bild von dir.

Diese Tipps sind Teil des E-Books:


Dieser Blog ist werbefrei. Du bestimmst selbst, was dir meine Programme, Informationen, Geschichten und Tutorials wert sind! So kannst du mich unterstützen:

  • Füttere meinen PayPal Account (Damit hilfst du, wiederkehrenden Serverkosten dieses Blogs abzudecken, sowie Hard-, Software und Material zum Erstellen zukünftiger Artikel zu finanzieren.)
  • Auf Instagram (Abonniere mich, like dort meine Beiträge oder teile sie mit einem @s0ckenz0mbie)
  • Teile Links dieses Blogs auf deinen Seiten, Blogs, in Foren, auf deiner Facebookseite oder anderen Social Media Seiten

Vielen Dank! Ich freue mich, dich weiterhin mit Geschichten zum Träumen zu bringen und dich mit hilfreichen Artikeln unterstützen zu dürfen. <3

Eine Antwort schreiben