Dimensionssprung (Zeichnen – Tutorial)

Diese Karte ist Teil des Projektes "Der Geschichtensammler im All".
Hier findest du eine Übersicht aller Karten.


sockenzombie

Ein Zug, der durchs All fährt, das fand ich einen coolen Gedanken. Natürlich kein normaler Zug. Aber mehr dazu in der Geschichte meines Buches.

sockenzombie

Die Häuser waren ein ziemliches gefussle, hat aber Spaß gemacht sie zu zeichnen. Dabei müsst ihr euch vorstellen, dass das Bild der Outlines hier viel größer ist, als das Original. Vielleicht mach ich irgendwann eine Karte, die komplett mit diesen Mini-Häusern bedeckt ist :)

 

sockenzombie
Ich wollte zuerst nur bläuliche Farbtöne verwenden, musste dann später aber noch mehr ins Lila gehen, nicht stark, aber ein wenig. Damit die Karte in die Reihe der anderen passt.

Das war auch ganz gut, denn dadurch wirkte die Karte nicht mehr so eintönig.

 

 

sockenzombie sockenzombie

Zuerst zeichnete ich die Hintergrundstruktur. Vorne bei den Schienen übermale ich die Lines, denn es soll später so aussehen, als würden sie im "Nichts" verschwinden. Das ist auch der Grund, warum ein Teil unten, bei der linken Kugelstadt in die Schinen hineinragt.

sockenzombie

Auch wenn der Hintergrund schon fast fertig war, haben ich entschlossen, ihn noch mal zu ändern. Er war mir zu langweilig. Desswegen hellte ich einige Stellen noch mal auf, so dass jetzt ein Wolkenartiker Nebel in den Sternen liegt.

Unten links kann man gut erkennen, wie diese Wolken aufgebaut sind. Das ist ganz leicht zu zeichnen! Macht nach oben hin den Farbverlauf immer heller, bis zu einer harten Abgrenzung, dort ist dann der Kontrast zum Hintergrund am größten.

sockenzombie

Titel: Dimensionssprung
Nr: 329
Größe: 6,4cm x 8,9cm
Material: Wachsmalkreiden, schwarze Liner, weise Tusche
> Zur Geschichte dieser Karte <


Diese Karte ist Teil des Projektes "Der Geschichtensammler im All".
Hier findest du eine Übersicht aller Karten.

→ Unterstütze Sockenzombie, indem du diesen PayPal Account fütterst.

Alle Geschichten, Tutorials, Programme und Infos auf diesem Blog sind kostenlos und werbefrei! Mit jedem Euro hilfst du, wiederkehrende Serverkosten abzudecken und Material zum Erstellen zukünftiger Artikel zu finanzieren.

Vielen Dank!

Schreibe deine Gedanken zu diesem Artikel:


(Weitere Infos unter "Kommentarfunktion" im Impressum.)