Hast du Tipps für mich, wie man schneller zeichnen kann?

sockenzombie

Es gibt viele Gründe, warum man schneller zeichnen möchte. Ich denke auch oft, dass ich viel zu langsam bin. Schneller Zeichnen heißt mehr Bilder in kürzerer Zeit zu schaffen. Hört sich doch super an! Wichtig dabei ist, nicht schlampig zu werden. Schneller zeichnen heißt nicht unordentlich zu zeichnen. Es heißt Bilder mit Schwung zu zeichnen. Das macht die Motive sogar ein Stück lebendiger.

Hier hast du ein paar Tipps dazu:

 

Setzt dich unter Zeitdruck
Das geht so: Du setzt dir ein Zeitlimit, wann genau du etwas fertig gezeichnet haben musst. Nicht willst, musst. Das können Tage sein oder auch Wochen. Vielleicht auch nur Stunden. Stell dir z.B. einen Wecker, der leuten, wenn die Zeichnung fertig sein muss. Am besten einen, der ganz laut tickt und den du immer sichtbar vor dir hast. Wenn du weißt, dass dir nur wenig Zeit zur Verfügung steht, beeilst du dich automatisch mehr.

 

Zeichne deine Linien einfach schneller.
Mal ehrlich, ob die Linie jetzt einen hundertstel Millimeter daneben ist, ist beim schnell Zeichnen doch nicht wichtig. Hör auf, wie in Zeitlupe zu arbeiten. Auf Zeichentreffen fällt mir oft auf, dass einige ewig lang an einzelnen Strichen sitzten. Es sind nur Striche, mach sie einfach, zack und zack und schon hast du sie fertig. Oft werden Linien viel gerader, wenn sie schnell und mit Schwung gezeichnet werden, als wenn man für ein paar Millimeter mehrere Minuten braucht.

 

Sei dir im Klaren darüber, was du zeichnest.
Du musst es wissen. Drauf los krizzeln bringt nicht so viel. Überleg dir vorher was du zeichnest, nicht während du es tust. Stell dir das gewünschte Bild so genau wie möglich im Kopf vor, so dass du es fast schon auf dem Blatt sehen kannst. Dann musst du nur noch die gedachten Linien nachzeichnen. Das geht viel schneller, als wenn du immer inne halten musst, um dir auszudenken, wie es weiter geht.

 

Kleine Fehler kannst du übersehen.
Radieren und Ausbessern von kleinen Fehlern kostet so viel Zeit. Übermal sie einfach später, wenn du Outlines setzt und die Bleistiftstriche sowieso wegradieren musst. Oder du übermalst die falschen Striche später beim Colorieren einfach mit deckender Farbe, so dass man sie nicht mehr sieht. Du kannst viele 99% Bilder anfertigen, aber in der selben Zeit nur 1 perfektes 100% Bild. Nimm es hin, wenn du viel in kurzer Zeit schaffen möchtest.

 

Überlege dir ein Farbschema.
Und dieses Farbschema ziehst du bis zum Ende durch. Wenn du von vornherein weißt, welche Farben du verwenden möchtest, kannst du dir die Stifte dafür bereit legen und musst sie nicht erst jedes mal neu raussuchen. Du musst auch nicht so viel übermalen, wenn mal eine Farbe nicht passt. Beim Überlegen kannst du dir auch gleich Gedanken zu Stimmung machen, die Farbwahl trägt dazu nämlich sehr viel bei. Diese im Nachhinein zu ändern kostest viel Zeit und ist manchmal sogar unmöglich.

 
 

Weitere Zeichentipps findest du in meinem Ebook: „Was soll ich zeichnen?“


Stell mir eine Frage: http://ask.fm/Sockenzombie

Eine Antwort schreiben