Sockenzombies Kunstkarten – Winter 2012/2013

Ich stell euch jetzt ein paar meiner letzten Kunstkarten vor. Ihr könnt sie gerne als Inspiration für eure nächsten Bilder benutzen. Die Originalgröße aller Karten beträgt jeweils 6,4cm x 8,9cm.

sockenzombie Ich wollte mal ein Wasserrad malen. Da es dann irgendwie etwas sehr klein wurde und so einsam auf dem „großen“ Blatt herum stand, brauchte ich noch eine Umgebung. So ist diese Karte enstanden.

Als Zeichenmaterial hab ich meine Wachsmalkreiden benutzt. Ja, so viele Details kann man mit den dicken Stiften zeichnen und noch viel mehr.

sockenzombieDiese Karte trägt den Titel „Überleben im Eis“.

Material: Copics, Farbstifte und weiße Aquarellfarbe.

Eis zeichnerisch darzustellen ist ganz einfach, denn man benötigt dafür kaum Farbe. Das ist gleichzeitig auch die einzige Schwierigkeit daran, dass man nicht zu viel Farbe verwendet und die blauen Schatten nicht zu dunkel werden. Probiert es unbedingt mal aus!

sockenzombie Nach Jahren der Dunkelheit scheint zum ersten mal wieder die Sonne! Die Menschen hatten sich in eine Art Eishöhle zurückgezogen, ein Spalt ihnen Schutz bot. Jetzt werden sie von den warmen Strahlen hervorgelockt. Es blendet noch etwas, doch bald werden sie sich an das Licht gewöhnen.

sockenzombie Diese kleine Käsemaus-Karte ist als Geschenk für jemanden entstanden, der am liebsten einen ganzen Mond aus Käse besitzen würde. Ich hab bei der Coloration Copics mit Buntstiften vermischt.

Die Karte trägt den Titel „Astromaus“.

Blau-gelb mag ich als Farbkombination sehr gerne, für dieses Motiv war das eine gute Gelegenheit sie einzusetzen.

sockenzombieDie Atmosphäre des Planeten hat sich verändert, der nächtliche Himmel erscheint jetzt rot. Brennende Städte verunstalten die Landschaft. Die Lichterreihen am Boden sind Fakeln, viele Menschen, die in langen Karawanen nach Norden ziehen, in der Hoffnung nach Kälte, um zu überleben und nicht in der Hitze zu vergehen.

Eine Antwort schreiben